8 hilfreiche Tipps bei der Auswahl einer Praxisverwaltungssoftware

Eine Praxisverwaltungssoftware (Practice Management Software = PMS) sorgt dafür, dass die Arztpraxis problemlos läuft. Eine Entscheidung für die falsche Software kann schwerwiegende Folgen für die Klinik haben und mehr Schaden als Gutes anrichten. Im Folgenden finden Sie 8 Tipps, wie Sie sich für das richtige PMS-system entscheiden:

how to choose

    1. Überlegen Sie, was sie brauchen

      Bevor Sie nach einem Praxisverwaltungssystem suchen, sollten Sie eine klare Vorstellung davon haben, welche Bedürfnisse Sie und Ihre Praxis haben. Denken Sie darüber nach, welche Vorteile ein PMS Ihrer Klinik bieten kann, und welche Funktionen Sie brauchen, damit Ihr Arbeitsablauf einfacher für Sie und Ihr Team wird.

  1. Cloud basierte oder On-Premise Lösung?

    Heutzutage gibt es viele Cloud basierte Softwares. Ein wichtiger Grund, warum Cloud basierte Software einfach besser ist, ist, dass Aktualisierungen und Upgrades des Systems vom Nutzer quasi unbemerkt ablaufen und keinen besonderen Aufwand erfordern. Sie sind nicht auf einen IT-Spezialisten angewiesen und müssen keinen manuellen Back-up der Informationen vornehmen.

  1. Integrationsmöglichkeiten mit anderen Softwares

    Bietet der Hersteller eine große Auswahl von Praxisverwaltungslösungen an, oder muss das PMS mit anderen Softwares kombiniert werden? Sie wollen wissen, wie gut sich beispielsweise die Telefonanlage, Röntgensoftware und Buchhaltung in die Software integrieren lassen.

  1. Wie viel Buchhaltung können Sie selbst übernehmen?

    Egal ob Sie selbst Ihre Buchhaltung machen, oder die Aufgabe an einen externen Buchhalter abgegeben haben, Sie sollten überlegen, wie viel der Buchhaltung in Ihrer Praxis abgewickelt werden kann und ob die Software alle erforderlichen Grundfunktionen liefert.

  1. Zeit ist Geld

    Berechnen Sie die Zeit, die es für sie dauern wird, das System zu implementieren. Die Wahl einer benutzerfreundlichen Software wird die von Ihnen für Einrichtung und Mitarbeiterschulung benötigte Zeit minimieren.

  1. Kaufen oder Mieten?

    Eine Software zu mieten, ist ein wachsender Trend im Markt der kleinen Unternehmen. Es gibt viele Vorteile beim Mieten einer speziellen Software gegenüber dem Kauf, zum Beispiel zahlt man nur was man auch nutzt, Upgrades werden eingeschlossen, technische Hilfe im eigenen Haus ist nicht nötig und oft sind sowohl die Support- als auch Servicepakete besser.

  1. Vergessen Sie nicht die Datensicherheit

    Es ist wichtig, dass die heiklen Patientendaten so gehandelt werden, dass ihre Sicherheit garantiert ist. Back-ups sollten auf einem sicheren Datenspeicherort gehostet werden und Datentransfers sollten mit den neuesten Verschlüsselungstechnologien geschützt werden. PracticeDent hält sich an die Industriestandards wie OWASP, HITECH und HIPAA.

  1. Probieren Sie die Software

    Viele Softwareanbieter stellen Testversionen Ihrer Systeme zur Verfügung. Das Ausprobieren des Systems vor der Entscheidung zum Kauf kann Zeit und Geld sparen.

Diesen Beitrag finden Sie auch hier: Englisch Dänisch Französisch Italienisch Spanisch Bulgarisch Französisch Deutsch

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.